Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Komplettedition -Vorschläge von Spielern
02.09.2009, 11:59, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 14:45 {2} von Milena.)
#1
Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Dieser thread richtet sich an alle Spieler, die die Kampagne durchhaben (alle anderen sollten zumindest die Beiträge nicht lesen, da sie natürlich extreme Spoiler enthalten!). Für die Komplettausgabe wollen wir vielleicht noch die eine oder andere kleinere Verbesserung, Verschönerung, Änderung reinnehmen (sofern der Aufwand dafür überschaubar bleibt Wink) und würden dafür gerne auch Vorschläge von Spielern hören.
Bisher wurden alle bugs, die noch nicht verbessert waren, rausgemacht, Kapitel 2 hat ein vorgelagertes Gebiet vor den Graumantelbergen bekommen, was, wie es bisher aussieht, die ständigen Abstürze beim Übergang umgeht, außerdem wurden natürlich die Debuggebiete für kaputte henchs rausgemacht und als Verschönerung gibt`s viele neue, eigene Ladebildschirme. Auch das eine oder andere Item wird Eigenanfertigung.

Ein Vorschlag eines Spielers war, von Anfang an einen Begleiter zu ermöglichen, evtl. ein Haustier (Hund)
Nun könnt ihr selber Vorschläge machen und evtl. Vorschläge, die von Spielern gemacht wurden, dikutieren. Ich kann nicht versprechen, daß wir alles umsetzen, aber wir werden uns alle Vorschläge sehr genau ansehen und ihren Einbau erwägen.
02.09.2009, 12:30,
#2
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Wenn es nicht zu viel Arbeit bedeutet, fände ich es schön, wenn das Abenteuer gelegentlich auf die Klasse des Charakters eingehen würde.

Ich selber spiele zum Beispiel gerne Kleriker. Dementsprechend könnten vielleicht Dialoge in den Tempeln darauf Bezug nehmen, wenn man einen Kleriker, Paladin oder eine Begünstigte Seele spielt. Im Magiegeschäft könnte der Verkäufer einen Magier-SC als Kollegen begrüße, etc.

Eventuell könnte ja auch ein Kleriker das Ende der Kampagne entschärfen, wenn er über die entsprechenden Zauber verfügt, um noch rettend einzugreifen?
02.09.2009, 12:56,
#3
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Meine Klerikerin hatte Aura gegen Tod. Ich war schon betröppelt, als nichtmal der Schutz mehr half. Auch die Wiederauferstehung verlief 'im Sande'.
Aber irgendwo muss man ja dem Spiel auch seine Tücken gönnen Wink

Vielleicht sollte man noch verständlicher machen, was für ein Obermotzböser dieser Magier ist Wink
http://www.youtube.com/watch?v=zoESLIctn44

Freundschaft ist keine Einbahnstraße
02.09.2009, 12:56, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 12:57 {2} von Milena.)
#4
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
@ Feldwebel: Die ersten Vorschläge sind ok, aber der letzte Vorschlag wäre eindeutig eine große Ungerechtigkeit gegenüber anderen Klassen und wird daher verworfen Wink.
02.09.2009, 13:13, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 13:37 {2} von DerZwerg.)
#5
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Da gibts eigentlich nicht viel zu verbessern... Die Idee vom Feldwebel ist allerdings gut.
Der Paladin in Vallashan (ich hoffe ich habs richtig geschrieben, fällt meines Erachtens am Ende einfach zu schnell um). Sowohl Krassk (der Ork am Anfang des 5. Kapitels), als auch Ariel (der in der Zelle in der Eisenfestung) beschreiben ihn als wesentlich stärker. Eventuell könnte man ihn noch einige Dämonen umhauen lassen, bevor er letztendlich doch durch Grazzt Hand fällt. Die Invasion ist einfach gut vorbereitet, da gibt es so einfach keine andere Möglichkeit.
Oder in dem Letzten Traum könnte man noch Einen Raum einbauen, in dem Der Paladin und seine Leute über die Möglichkeiten der Invasionsabwehr diskutieren, die Heldin hineinkommt und versucht zu warnen, was aber scheitert, wenn man den Vertrag im Traum noch nicht vernichtet hat. Tut man dies, könnte eine kleine Einspielung zeigen wie Grazzt, wie von einem Hieb getroffen kurz zur Seite kippt und geschwächt ist.
Und Ilan Oter: Wer dient hier wem? Das wird nicht so richtig deutlich... das Verschwinden gönn ich ihm allerdings. Ich würde mich schieflachen, wenn man noch sähe, wie sich die Vettel und Ilan Oter gegenseitig auf ewig durch den Irrgarten jagen.
Und Korman: Wie wird der mit seinen Schuldgefühlen fertig, sofern man vorher dahingehend gespielt hat.
Ein kleines Epilogkapitel könnte das klären... Eine Zwischensequenz vielleicht.
Lustig wäre es außerdem, wenn man sieht wie beide nach Hause kommen und zusehen müssten, wie die Schwester von Korman auf dem Gutshof das Regiment übernommen hat. Jagt der schusselige Onkel sie irgendwie versehentlich in die Luft? Und den halben Turm gleich mit?
Und was ist mit der Gabe der Heldin?
Wird sie je wieder vernünftig schlafen können, ohne ständig darauf acht geben zu müssen was sie in ihren Träumen denn so anstellt?
Was wird aus Erir, oder/und Jared oder/und Sabra (je nach dem)?
Ich habe da gedacht: Das Spiel ist aus und viele Fragen offen... Ideen gibts da sicherlich genauso viele...
(02.09.2009, 12:56)Milena schrieb: @ Feldwebel: Die ersten Vorschläge sind ok, aber der letzte Vorschlag wäre eindeutig eine große Ungerechtigkeit gegenüber anderen Klassen und wird daher verworfen Wink.

Warum denn?
Es muss doch nicht immer mit Zauberei gehen?
Der Barbar könnte eine Waffe auf das Schiff werfen , wodurch Ilan Oter erst ein mal an Land schwimmen muss. Was Folgt wäre eine direkte Auseinandersetzung... Die Invasion fände allerdings doch statt. Gleiches für den Kämpfer und die anderen Kampforientierten.
Die Magieorientierten können so wie in Feldwebels Vorschlag handeln. Wütend das der Plan gescheitert ist, greift Ilan Oter direkt ein.
Der Waldläufer und Druide könnten das Seeungeheuer, was da schemenhaft rumschwimmt auf das Schiff hetzen... wodurch Ilan Oter erst mal beschäftigt wäre.
Der Schurke könnte während des Gesprächs mit Ilan Oter Löcher in das Schiff bohren. Zweiter Schritt wie bei den Kämpfern...
02.09.2009, 14:25, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 14:46 {2} von Milena.)
#6
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Laugh, ich finde, das ist gerade das Gute am Schluß, daß er soviel Raum läßt für die Phantasie der Spieler. Deine Ideen, was dann im Gutshof alles passiert ist zwischenzeitlich, mit der Schwester, dem schussligen Onkel...etc, das wäre ja fast wieder Material für ne halbe Folge Wink. Ich denke in der Tat, daß die Rückkehr an sich wirklich so viele Möglichkeiten böte, daß man das nicht in ner Schlußsequenz abhandeln kann, sofern man die Schlußsequenz, die eh schon seeehr lange ist, nicht über ne halbe Stunde laufen lassen will.
Womöglich gibt`s ja irgendwann ne Fortsetzung über die Heimkehrer Wink.
Das Ilian die Schlußszene hat, wird aber so bleiben, der darf nicht sterben, der wird noch gebraucht Wink.

Das mit dem Raum im letzten Traum wäre interessant und auch durchführbar. Das werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Man müßte dafür allerdings sehr viel ändern, da die kompletten Schlußsequenzen anders ablaufen müßten. das sind schon recht umfangreiche Änderungen (die auch weitere Tests benötigen), ich wollte eigentlich nur noch kleinere Sachen dran machen.

Was haltet ihr denn von dem Vorschlag, daß man am Anfang ein Haustier als Begleiter mitnehmen kann?
02.09.2009, 17:29,
#7
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
alles in allem finde ich es sehr gut, mir fällt da auch nicht viel zu ein was man noch besser machen könnte. Das manche Klassen grade zum Anfang es etwas schwerer haben ist klar, aber ich finde in NWN ist es immer so, dass die arkanen Klassen es eh schwerer haben in den niederen Leveln. Hinsichtlich dazu wird aber hingewiesen und man hat ja auch die Möglichkeit des Lvl Ups am Anfang.

Bzgl. eines Henchman von Anfang an, naja hängt davon ab wie stark sowas sein soll. Wenn man z.b. einen Hexenmeister spielt, ist dies eine echte Hilfe denke ich, für stärkere Klassen wären dann aber u.U. manche Gegner zu einfach. Ist die Frage, ob man halt so einen Henchman abhängig von der Klasse entsprechend anders machen kann, halt fuer die schwachen Klassen was stärker und fuer starke Klassen ist der Henchman dann weniger stark.

Vielleicht könnte man es in der Hinsicht wirklich noch erweiteren, dann man in der Tat noch die Chance hat die INvasion zu verhindern oder den Ausgang zu beinflussen, wenn man es schafft rechtzeitig zu warnen, z.B. wirklich so wie einer der Vorposter schrieb das es mit dem Vertrag zusammenhängt. Das würde dann das Ende hinsichtlich dieses Punktes beinflussen.
02.09.2009, 17:56,
#8
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ich glaube, Milena dachte da eher an einen Hund oder ähnliches, der zum Beispiel Items erschnüffelt oder bei Gefahr im Verzug anfängt zu knurren, und sich dann verkrümelt, nichts was einem im Kampf helfen könnte. Nach überstandener Gefahr läuft er dann wieder hinterher. Keine schlechte Idee. Oder wenn man die Rolle so definiert, wie sie zum Beispiel Kaji im ersten Addon hatte. Nur eben klassenunabhängig.
Noch mal zu Ilian Oter: Das der jetzt bei Ravel im Labyrinth auftaucht steht für mich außer Frage: Das Amulett, der gescheiterte Zauber und die Machtgier und Arroganz lassen ja nichts anderes zu. Und selbst bei einem Kampf könnte er ja noch verschwinden, er ruft nach seinem Diener, nimmt sich gierig das Amulett und verschwindet dann...
02.09.2009, 18:31,
#9
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
aso ok, ja wenn man das einstellen kann, dass er nicht angreift und so dann wäre das ne gute idee Wink
02.09.2009, 18:55,
#10
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Man könnte es auch so machen, daß er für alle Kämpferklassen eben nur ein Haustier ist, das vielleicht mal was erschnüffelt Wink, bei schwächlichen Klassen aber direkt im Kampf eingreift.
Oder man könnte schon im Levelraum als schwächlicher sich für die zusätzliche Stufe oder einen tierischen Kampfbegleiter entscheiden. Denn eigentlich kam der Vorschlag gerade von einem Spieler, der zu schwächlich im Kampf war und sich von Anfang an einen Begleiter wünschte.
02.09.2009, 19:52,
#11
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ich finde die Idee mit dem tierischen Begleiter und der Möglichkeit, im Levelraum darüber zu entscheiden, sehr gut. Ich persönlich habe gerne einen Begleiter dabei, der auch kämpfen kann, und deshalb als Kleriker die Tier-Domäne gewählt.

Wenn man dem Spieler im Levelraum die Wahl lässt, hat es der Spieler selbst in der Hand, ob er ein mitkämpfendes Haustier dabeihaben will oder nicht. Wer es dann besonders erleichtert haben will, kann auch als Krieger den Mitkämpfer wählen. Wer eine besondere Herausforderung haben will, verzichtet eben auch bei einem schwächeren Char auf die tierische Begleitung.

Der Spieler hat eben alles selbst in der Hand und damit die Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad seinen ganz persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Fände ich hervorragend, wenn sich dies realisieren ließe. Smile
02.09.2009, 21:36, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 21:54 {2} von nemesis.)
#12
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
ja, mit der entscheidung ob lvl oder tier als henchman finde ich ne schoene sache Wink
für kleriker, kämpfer etc. sollte es dann von vorneherein nur ein "haustier" sein, was vllt mal was erschnüffelt und vllt besser was entdecken kann oder so ... find ich Wink bringt auch was, wenn ein hund mehr auf entdecken hat z.b. als man selber, ich spiele z.b. kaum klassen, die da einen hohen skill haben. manchmal vermisse ich es dann, ich hatte zwar jetzt eine säbelrasslerin/duellant probiert, aber einige punkte auch auf schlösser öffnen/fallen gepackt. die schweren fallen in den letzten kapiteln, da konnte ich aber damit auch nix reissen Wink aber egal, es muss auch mal ohne schurke gehen ^^ ich fand das persönlich in SoZ auch nit so dolle, das man sich seine "traumgruppe" zusammenstellen konnte. Begleiter sind ne coole sache, aber die sind eben so wie sie sind und damit muss man leben Laugh in der hinsicht ist das schon ganz gut gelungen, nimmt man eine nicht so starke klasse, kann man ja jared nehmen, wählt man einen kämpfer oder so, ist man mit der zofe ja gut bedient, und erir und zeitweise ja damian sowie kormar sind ja auch gut eine unterstützung.

eine sache fiel mir grade noch ein, die mich beschäftigt... Kormar ist ja so gesehen eigentlich ein gefallener Paladin oder ? Seine Klassen sind soweit ich mich entsinne X Paladin und 3 FS. Gesinnung war RB oder ? Ich weiss jez nicht genau wie das bei D&D mit den Paladinen ist, wenn sie fallen, ich kenns nur von Klerikern, dass wen die sich zuweit von ihrer Gottheit entfernen auch ihre Fähigkeiten verlieren. Aber das mal nebenbei... Mir persönlich hätte es gefallen, dass sobald man Kormars Vertrag verbrannt hat, er ja quasi auch immer mehr seinen Glauben wieder zurückerlangt an das Gute, dass er vielleicht die FS Stufen wieder "tauscht" gegen Paladin Stufen. Eigentlich ist er ja dann frei und ich denke auch, dass er nicht die Gesinnung eines FS hat danach und ja auch ganz andere Ziele anstrebt, als die, die ihmn zuvor aufgezwungen worden sind. Okay, letztendlich wäre dies ein Gesinnungswandel der ratz fatz ginge, was normalerweise ja nit so schnell geht, aber unter den besonderen Umständen, er war ja immerhin gewzungen zum "Böses tun" durch den Vertrag und ich vermute, das was er dort tun musste, entsprach nie seiner echten Gesinnung, er tat es aus Zwang heraus. Oder im Gegenteil, dass er komplett "mutiert" ist zu einem FS. Paladine "müssen" ja gem. D&D eigentlich eine RG Gesinnung haben. Und das er sich dann langsam aber sicher wieder eine RG Gesinnung erarbeiten muss um seinen Gott wieder als Paladin zu dienen. Das man das nicht schafft im Spielverlauf ist klar, aber das würde dann auch noch offen bleiben Tongue
02.09.2009, 21:53,
#13
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Wenn ich die Wahl hätte zwischen unpersönlicher Traumgruppe und nicht so perfekt passenden, aber charaktervolleren Begleitern, wüde ich immer Letzteres wählen Wink. Aber es gibt halt schon auch Spieler, die gerne das perfekte Team haben.
Naja, ich denke, ich mache wirklich einein tierischen Begleiter, den man schon im Levelraum wählen kann. Er ist dann zur Unterstützung da, bis Kathlyn auf den Plan tritt. Ab dann hat man ja immer Begleiter und sollte es dann wirklich auch so schaffen.
02.09.2009, 22:08, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.2009, 22:09 {2} von Silk.)
#14
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
hmmm also ich denke wenn es dem Spieler offen steht... entscheiden sich 95% für das Vieh ...egal ob sie es benötigen... da .. was man hat hat man... wenn es eh nix Kostet Smile Und welche Klasse schwach ist ist auch so eine gefühlte Sache...
evtl. reicht ja sogar ein Zauberstab mit ein paar Ladungen Monster Herbeirufen 2 oder so.. statt einem Hund. Aber hören wir mal weiter was den noch so an Wünschen kommt Laugh


lG Silk
02.09.2009, 22:20,
#15
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Zu selbsterstellter Traumgruppe gegen vorgegeben aber nicht ganz so passendene Charaktere:
Ich hatte Jared und Erir dabei: Die Fetzereien der beiden sind einfach köstlich... das kriegt man anders nicht hin. Auch Baldurs Gate hätte ohne Minsc und Boo sicherlich an Charme verloren.
Aber entweder Tier oder Level halte ich für nicht so praktisch. Soweit ich mich erinnern kann, läuft auf dem Gutshof eine Katze oder ein Hund herum... ein Minispiel oder ganz kleines Rätsel drumgestrickt. Das Tier kommt mit oder nicht.
03.09.2009, 07:36,
#16
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Moin,

Haustier wäre eine nette Idee. Der Hofhund, der so an seiner Herrin hängt, könnte schwache Charaktere am Anfang im Kampf unterstützen und die Hofkatze Fallen und Items finden, oder so.

Ich würde IMMER die vorhandenen Charaktere mitnehmen. Das Selbsterstellen wie in SoZ fand ich fürchterlich. Passte nämlich irgendwie auch nicht wirklich von der Kampfstärke her, dafür waren die dennoch "scheintot".

Ich wollte schon fragen, was es mit dem Amulett auf sich hat, das klärte sich dann aber in der Schlusssequenz. Smile
„Eure Zunge ist schärfer als Euer Messer. Vielleicht solltet Ihr die nächsten Gegner besser ablecken.“
03.09.2009, 09:45,
#17
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ja, das ist der Nachteil, wenn das Tier für alle ist, werden es auch alle nehmen. Da hat Silk recht, das ist immer so. Und dann kommen die Klagen, daß alle Kämpfe zu leicht sind, weil selbst der Barbar noch ein Tier mit sich rumschleppt Laugh. Außerdem, wenn es nicht schon im Levelraum zu haben ist, fehlt es dann im ersten Traum, der auch schon schwierige Kämpfe hat.
Wohingegen es bei Abels erster Prüfung eher lästig fallen dürfte, wenn man es da nicht aus der Gruppe nimmt, rennt es den Gegnern entgegen und zerstört die Prüfung, es muß also vorher gewaltsam (von mir Wink)aus der Gruppe entfernt werden.
So ein ungeplanter Begleiter hat schon auch seine Tücken. Womöglich wäre Silks Vorschlag, den Zauberwirkern für den Anfang einen guten Zauberstab zur Verfügung zu stellen, doch besser. Der würde nicht so ins Spielgeschehen eingreifen.
Es ist wirklich gar nicht so einfach, eine optimale Lösung zu finden. Aber deshalb diskutiert man hier ja auch Wink.
03.09.2009, 11:31,
#18
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Man hat doch in der ersten Traumsequenz die Möglichkeit sich für Waffen zu entscheiden: Dolch und Armbrust.
Ich fände da Silks Idee noch einen Zauberstab mit 2 oder 3 oder mehr Ladungen auf irgendein Tier herbei zu rufen von daher am stimmigsten.
Der Zauberstab geht dann verloren nach dem Traum.
In der Kiste, die man anhand der Schatzkarte findet, könnte dann erneut ein Zauberstab sein, den man mit Fernwirkung einsetzen könnte. So hätte man auch eine Hilfe in den Prüfungen.
http://www.youtube.com/watch?v=zoESLIctn44

Freundschaft ist keine Einbahnstraße
03.09.2009, 11:38,
#19
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Das finde ich eine sehr gute Idee. Ausreichend Unterstützung, ohne zu sehr ins Spielgefüge einzugreifen. Würdet ihr auf den zweiten Stab magische Geschosse legen? Ich spiele meist Kämpfer und bin da etwas überfragt, ob das nicht zu überpowert wäre.
Und für welche Klassen wäre es sinnvoll, den Stab benutzbar zu machen: Barden, Begünstigte Seele , Hexer, Magier, Hexenmeister. (was vergessen?)
Evtl. Druide, Schurke?
Ich denke, Kleriker, Kämpfer, Paladin, Barbar müßten wirklich ohne dieses Hilfsmittel zurecktkommen.
03.09.2009, 14:15,
#20
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Die Magier sind sowieso in den meisten Rollenspielen im Nachteil. Rüstungen zum Schutz können sie nicht tragen, da sonst ihre Zauber scheitern. Über eine eher schwache Konstitution verfügen sie obendrein... beim Stufenanstieg achtet man da auch nicht unbedingt drauf, sondern eher darauf dass man versucht aus möglichst großer Entfernung einen Gegner auszuschalten. Allerdings reicht ein Treffer, und sie liegen am Boden. Nützlich ist das nicht. Auch die Vertrauten der Magier helfen da nicht. Meistens ist der Vertraute an den Magier gebunden. Wird der ausgeschaltet ist auch der Vertraute weg. Etwas Unterstützung täte hier wirklich gut...
Milena du hast den Waldläufer vergessen...aber der kann zur Not wie der Druide einen Tiergefährten herbeirufen, und bräuchte soweit ich weiß noch einen Extraskill um einen Zauberstab benutzen zu können. Die kampforientierten Klassen haben ohnehin von vornherein bessere Karten.
03.09.2009, 14:37,
#21
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ja, Druiden und Waldläufer haben ja selbst einen Tiergefährten. Wegen dem fehlenden Skill wäre jetzt nicht so das Problem, der könnte ja auf den Stab gelegt sein, so daß er solange er aktiv ist, auch benutzt werden kann.
Brauchen diese beiden Klassen wohl diese Extra-Unterstützung?
Und wie sieht es mit dem Schurken aus? Schurken finde ich auch ziemlich schwach.
03.09.2009, 14:51,
#22
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Den Gedanken einen speziellen Fernkampfstab für die erste Traumsequenz anzubieten fände ich gut, denn damit wäre das Problem der Nicht-Kämpferklassen (zu wenig Lebenspunkte, zu wenig Trefferchance) etwas entschärft ohne gleich einen global nutzbaren Vorteil wie einen zusätzlichen Begleiter mitgeben zu müssen.

Einen zusätzlichen Begleiter würde ich eher als problematisch ansehen:
Ein Tier kann man nicht genau genug steuern und dann greift es mal ungeplant etwas an oder bringt einen Questablauf durcheinander (Abels erste Prüfung oder das Vorbeischleichen an den Wachen im Gefängnis des Elfendorfes wären da so Stellen, wo es wohl störend wäre).
Ein richtiger NPC ist hingegen wiederum arg mächtig.

Was aber auf jeden Fall noch eine gute Sache wäre: Solch einen speziellen Fernkamfstab oder einen "Zauberbogen" auch bei Abels erster Prüfung bereitzustellen. Denn da stellt sich das Problem durchaus wieder: Zumindest meine Begünstigte Seele hat zu selten mit ihrem Bogen getroffen und zu wenig Schaden gemacht um die Monster abhalten zu können. Ich denke, da wird es anderen Klassen ähnlich ergehen.
Meine einzige Sorge wäre nur, daß man den Leuten diese Spezialwaffe nach Ende der Prüfung aus technischen Gründen nicht weggenommen kriegt (die Traumsequenz am Anfang ist da vermutlich nicht so problematisch).
03.09.2009, 15:00,
#23
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Soweit ich weiß, ist er Schurke wegen seiner Geschicklichkeit, die naturgemäß höher ist, von normalen Waffen nicht so leicht zu treffen. Zauber dagegen können ihn ziemlich schnell fällen. Für den Schurken wäre eher eine leichte Rüstung hilfreich, die seine Widerstandskraft gegen Zauber erhöht. Den Schurken habe ich noch nicht so oft gespielt daher weiß ich es nur aus dem Hauptspiel von Neeshka. Bei normalen Waffen hält sie durchaus durch beim kleinsten Zerstörungs- oder Wundverursachenden Zaubern liegt sie meist schon nach einem Treffer. In der späterhin sehr dämonenhaltigen Umgebung (die zaubern fast ausschließlich) kann der Schurke sehr wohl Unterstützung gebrauchen.
Waldläufer und Druiden haben Attributszauber( zB. Bärenstärke) drauf. Der Waldläufer(Kampfstil Bogen) hat zusätzlich noch automatisch die besten Fernkampfmöglichkeiten. Der Waldläufer braucht mE. wegen dieser Skillung keine zusätzliche Unterstützung. Der Druide ist auch mit den Attributszaubern fast so schwach auf der Brust wie ein Magier.
Und den Waldläufer Kampstil Kampf mit 2 Waffen zu nehmen macht wenig Sinn, wenn man mit Jared (und Später Korman) zwei starke Nahkämpfer hat. Nimmt man Sabra mit, wird der eigene Charakter vermutlich ohnehin ein Nahkämpfer sein. Ich habs noch nicht ausprobiert, kommt aber in der nächsten Runde.
03.09.2009, 15:02,
#24
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
(03.09.2009, 14:51)Tamia schrieb: Meine einzige Sorge wäre nur, daß man den Leuten diese Spezialwaffe nach Ende der Prüfung aus technischen Gründen nicht weggenommen kriegt (die Traumsequenz am Anfang ist da vermutlich nicht so problematisch).

Das könnte man damit lösen, dass die Ladungen sich aufgebraucht haben. Wäre ja auch nur wirklich wichtig für die kleine Arena.

Schurken, Barden, Beg. Seele, Hexer, Magier, Hexenmeister sind wohl die am schmalbrüstigsten Chars.

Magisches Geschoss fände ich gut *g*
http://www.youtube.com/watch?v=zoESLIctn44

Freundschaft ist keine Einbahnstraße
03.09.2009, 15:03, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.09.2009, 15:45 {2} von Milena.)
#25
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Edit:zeitgleich mit DarkCat Wink.
Das ist schon machbar, obwohl immer sehr umständlich, denn um Gegenstände zu entfernen, dürfen sie nicht in einem Körperslot stecken. D.h, man muß sie erstmal ausziehen. Find ich ziemlich umständlich, auch ist mir der Sinn dieser lästigen Zusatzaktion bisher nicht klargeworden Laugh.
Aber wenn man die Ladungen begrenzt, ist es auch nicht ganz so schlimm, wenn mal was nicht wie geplant gelöscht wird.
Also sagen wir mal:
Schurken, Barden, Beg. Seele, Hexer, Magier, Hexenmeister, vielleicht auch noch Druide brauchen Unterstützung. Die Unterstützung sollte nur temporär sein, also ladungsbegrenzt, oder weggemacht werden, sobald die schwierige Situation (wie z.B Abels erste Prüfung,) beendet ist. Evtl. könnte der Stab, oder was auch immer, auch noch ein paar Ladungen darüberhinaus besitzen, so daß man, wenn man klug vorgeht, auch noch für spätere Kämpfe was überigbehält.
Druiden und Schurken wäre vielleicht eher durch einen besonderen Rüstschutz geholfen (vielleicht ein Eisenhauttrank oder sowas ähnliches, oder doch lieber was mit Zauberresistenz?).
Ok, dann mal ne zusammenfassung, wie ich es wohl umsetzen werde:
Im Traum bekommen Barden, Beg. Seele, Hexer, Magier, Hexenmeister einen Stab, der 2-3 Ladungen Monster herbeirufen hat. Nach Ende des Traums ist er weg.
Schurken und Druiden bekommen einen Höllenschutzanzug, der die RK etwas anhebt und außerdem Zauberresistenz besitzt.

Im Schatz ist wieder ein Zauberstab zu finden, mit einigen Ladungen eines nützlichen Angriffszauber, diesmal für alle oben erwähnten Klassen.

Und vor Abels Prüfungen erhalten alle obigen, außer dem Schurken, der Fernkampf ja wohl beherrschen sollte, einen weiteren stab mit einer begrenzten Ladung magische Geschosse, der dann aber bei Prüfungsende entfernt wird.

Ist das noch optimierbar, oder was haltet ihr davon?
03.09.2009, 17:22,
#26
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
So wie Du es da geschrieben hast, macht das echt für mich Lust darauf, mal einen Magier oder Schurken auszuprobieren... das habe ich bisher immer recht schnell wieder aufgegeben. Die lagen doch zu schnell am Boden. Der Schurke hat den Fernkampf drauf, aber nur mit Kurzbogen oder einer Leichten Armbrust. Das reicht gerade so eben für die Prüfungen aber im laufenden Spiel halte ich das für nicht ausreichend. Der Schurke für die zweite Reihe, aber dann ist Jared als Nahkämpfer (und Prellbock) fast unverzichtbar. Ein Schurke müsste vor allem mit Zauberwiderstand ausgestattet werden, die RK ist wegen der höheren Geschicklichkeit eigentlich hoch genug.
03.09.2009, 17:47,
#27
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ich teste gerade mal die verschiedenen Klassen mit dem Zauberstab durch, ob man den Traum damit gut besteht Smile.
03.09.2009, 19:50, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.09.2009, 19:54 {2} von Silk.)
#28
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
also ich spiel in der Regel immer einen Schurkeno Barde und hatte noch nie Probleme ?!
Schurke hat mega Reflex Würfe gegen die meisten Zauber mit Direck Schaden... an den kommt man eigentlich nur mit Willens Zauber... oder halt was böses auf die Zähigkeit...

Aber einen Feuerball da lacht normal der Schurke nur drüber...Und klaut dem Magier sein Stöckchen und setzt es dank Magischen Gegenstand benutzen selber ein Smile also Schurken rocken sehr wohl... (Immer vorausgesetzt man kennt die Klassen gut und weisß um deren Stärken und Schwächen)
Darum nennt man Magier und Hexenmeister auch Amagedon Maschinen da die im Alleingang ganze Heerlager ausschalten Smile na ja in den höheren Leveln zumindest Smile Okay auf den ersten Stufen sind das Umfaller vor dem Heeren... die wohl ein zwei puschs brauchen damit sie über die ersten Hürden kommen..

@Milena kann dir auch nen Speziellen Stab scripten ... *fg* wo du mehr Auswahl bei den Viechern hättest.. hab da wohl noch wo was wo per Zufall vom Huhn bis zum Titan alles bei raus kommen kann Smile
03.09.2009, 22:07, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.09.2009, 22:10 {2} von DerZwerg.)
#29
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
(03.09.2009, 17:47)Milena schrieb: Ich teste gerade mal die verschiedenen Klassen mit dem Zauberstab durch, ob man den Traum damit gut besteht Smile.

Ok, wir sind uns darüber einig, dass einige Klassen einen Zauberstab als Unterstützung bekommen sollen, wie und in welchem Umfang, da vertraue ich auf Milena. Ihr wird da sicherlich etwas einfallen...

Aber von der Idee, durch zum Beispiel einen zusätzlichen Raum im letzten Traum, die Invasion und damit auch das Ende zu beeinflussen, will ich mich noch nicht so einfach trennen... Auch Milena war ja nicht gänzlich abgeneigt. Der Paladin und seine Leute fallen mir einfach zu schnell um... bumm, aus, Ende. Irgendwie unbefriedigend. Für die Heldin kann es ja trotzdem bei dem Ende bleiben.
Die Zwischensequenz mit der Invasion fiele dann sogar evtl. weg.
04.09.2009, 09:04,
#30
RE: Komplettedition -Vorschläge von Spielern
Ich hab mir natürlich schon ein paar Gedanken über deinen Vorschlag gemacht. Da aber zuerst noch viel anderes ansteht, hab ich die Entscheidung erstmal zurückgestellt.
Auf jeden Fall könnte man diesen besonderen Raum nicht an die erfolgreiche Zerstörung von Kormans Vertrag binden, da gibt es eigentlich keinen Anschlußpunkt. Dieser wäre nur gegeben, wenn Korman dann über dem Landweg nach Vallashan wollte und Graz`zt davon erführe und den Vertrag nutzen würde, um ihn zurückzuholen. Aber die fragliche Szene ist in Graz`zt Palast, dazuhin im Traum der Heldin, auf den er keinen Einfluß hat, und drittens weiß er noch nicht mal davon.
Es wäre also die Möglichkeit, daß Korman sie im Traum bittet, Zurintor zu warnen. Und eine, sagen wir 20 prozentige Chance besteht, ihn in den Traum zu ziehen.
Das ergibt aber das Problem, daß ich dafür die bisherigen Vorraussetzungen für Traumziehen über den Haufen werfen müßte. Denn durchgängig bis zum Ende konnte die Heldin bisher aktiv nur Wesen in den Traum ziehen, die sie zuvor körperlich gesehen hat. Zurintor ist ihr völlig unbekannt, selbst Korman kennt ihn nicht persönlich. Es wäre ein Bruch mit dem bisherigen, daß sie nun plötzlich aktiv Leute reinziehen kann, die sie nur vom Hörensagen kennt. Wahrscheinlich würde es den meisten Spielern gar nicht auffallen, aber mir schon Wink.
Aber wie gesagt, es ist noch nichts entschieden, ich muß eh erst noch andere Sachen machen. Das sind nur meine ersten Überlegungen dazu.




Kontakt | Feline Fuelled Games | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation